Lassen Sie Ihre Personaler ein Praktikum im Vertrieb machen!

Das Berufsprofil von Personalern hat sich rasant gewandelt: HR-Verantwortliche vom Handwerksunternehmen bis zum Großkonzern ziehen in den „War for Talents“ – und können sich für die erfolgreiche „Kriegsführung“ einiges vom Vertrieb abschauen.

Glauben Sie nicht? Lassen wir doch die identischen Ausgangssituationen von Personalern und Vertrieblern sprechen:

  • Gesättigte Märkte sorgen für einen Verdrängungswettbewerb
  • Hoher Wettbewerb erfordert unbedingte Alleinstellungsmerkmale
  • Markttransparenz macht eine Einordnung und Vergleichbarkeit einfach
  • Spezialisierungen führen zu immer engeren Zielgruppennischen

Sie wissen es so gut wie ich: Statt Anbieter- und Arbeitsmarkt, den die Unternehmen dominieren, befinden wir uns in einem Käufer- und Bewerbermarkt. Heute müssen Personaler und Vertriebler gleichermaßen eine einfache Frage beantworten (können):

  • Warum lohnt es sich für mich, bei Ihnen zu kaufen?
  • Warum lohnt es sich für mich, bei Ihnen zu arbeiten?

Wichtig dabei ist: Die Entscheidung für oder gegen Ihr Produkt oder den von Ihnen angebotenen Arbeitsplatz ist eine Wahlentscheidung – und die wird emotional getroffen.

Was Ihr Vertrieb schon weiß, ist deshalb auch für Ihre Personaler Gold wert:  

  • Vorteilsargumentation: Gute Gründe wie Flexibilität, Sicherheit, verstellbare Tische …
  • Nutzenargumentation: Zeit für die Familie, Gesundheitsprävention …
  • Kunde im Mittelpunkt: Was willst du erreichen, wie willst du es erreichen …
  • Zeugen überzeugen: Zufriedene Mitarbeiter, Bewertungen, Zertifikate …
  • Keine Angst vor dem Nein: Jetzt passt es nicht, aber vielleicht in Zukunft?

Die Liste ließe sich fast beliebig ergänzen, im Kern ist entscheidend: Menschen kaufen von Menschen – und Menschen kaufen Emotionen. 

Senden Ihre Personaler authentische, emotionale Botschaften, und zwar vom ersten Kontakt bis zur Zu- oder Absage, ist die Chance zu überzeugen und langfristig positiv in Erinnerung zu bleiben größer.

Das ist nicht einfach, aber es ist möglich. Lassen Sie Ihre Personaler ein Praktikum im Vertrieb machen, definieren Sie Ihren HR-Prozess neu, holen Sie sich Ideen von außen. Sie werden den Unterschied merken.

Nehmen Sie das Ganze in den Blick! Jetzt Termin vereinbaren!

ACB